Use-Case-Diagramm

Aus unkompliziert.eu
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das USE-CASE-Diagramm

Use-Case-Diagramm.jpg

Allgemeines

  • Das USE-CASE-Diagramm soll uns einen Überblick über das verschaffen, was die zu entwickelnde Software im Wesentlichen können muss.
  • Es werden wichtige Funktionen der Software herausgearbeitet und zueinander in Beziehung gesetzt.

Wichtige Bestandteile

Im USE-CASE-Diagramm gibt es den Akteur und das System. Der Akteur ist der Anwender, das System die zu entwickende Software.

Systemgrenze

  • Im System, das als Rechteck dargestellt wird, werden verschiedene wesentliche Anforderungen platziert.
  • Man schreibt hierzu knappe Funktionsbeschreibungen in Ellipsen, wobei jede Ellipse eine Funktion darstellt. Die Ellipsen sind die USE-CASES - daher hat das USE-CASE-Diagramm auch seinen Namen (auf Deutsch: Anwendungsfall).

Wichtig: Da es beim USE-Case-Diagramm um einen ersten groben Überblick geht, beschränkt man sich auf die Darstellung wesentlicher Funktionen - alles, was nicht zum Überblick beiträgt, wird weggelassen.

  • Es geht also nicht darum, möglichst viele Ellipsen zu zeichnen, sondern darum, wesentliche Anforderungen zu finden und diese zusammenhängend als USE-CASE-Diagramm in das System einzuzeichnen.

Aktor

Eine Person, die an dem Anwendungsfall beteiligt ist und ein System bedient.

Die Anwendungsfälle werden meist von Akteuren ausgelöst.

<<include>>

Mit <<include>> werden 2 Anwendungsfälle miteinander verbunden.

Der Pfeil geht vom Hauptfall zum Erweiterungsfall. Die Erweiterung muss immer mit ausgeführt werden.

<<extend>>

Mit extend werden Erweiterungen zum Hauptteil angezeigt, die ausgeführt werden können.

Der Pfeil geht von der Erweiterung zum Hauptteil.

<<generalize>>

Vererbung: der allgemeine Fall wird erweitert. Der Pfeil zeigt zum allgemeinen Fall.

Extension Point

Eine Art „Fallunterscheidung“. Ein Anwendungsfall, der mehrere Optionen bietet.
Die Besonderheit: Eine der angegebenen Optionen muss gewählt werden, obwohl die zugehörigen UseCases mit „Extend“ verbunden sind.

Pattern

Beschreibung eines Problems, das in ähnlicher Form immer wieder auftaucht. Die Lösung dieses Problems wird in einer allgemeinen Form dargestellt.
Observer Pattern: Falls mehrere Objekte (z.B. Summe, Durchschnitt, …) von einem anderen Objekt (z.B. Zelle mit Zahlen) abhängig sind und sich dieses ändert,
dann müssen sich die abhängigen Objekte aktualisieren. (z.B. Summe wird neu berechnet, wenn sich eine Zahl ändert).