Linux-Befehle

Aus unkompliziert.eu
Wechseln zu: Navigation, Suche

LISTE WICHTIGER BEFEHLE:

>>Befehl: pwd (steht für "print working directory") Dieser Befehl zeigt an, in welchem Verzeichnis man gerade ist.

>>Befehl: ls (steht für "list") Dieser Befehl zeigt Dateien und Verzeichnisse an, die sich im aktuellen Verzeichnis befinden. - Mögliche Erweiterungen:

  • ls -l (steht für "list long")

Zeigt eine ausführliche Liste der Dateien an (inklusive zusätlicher Informationen wie z.B. Dateityp, Rechte, Änderungsdatum)

  • ls -a (steht für "list all")

Zeigt alle Dateien und Verzeichnisse, auch die versteckten. Versteckte Dateien haben einen . als erstes Zeichen im Namen.

  • ls -al

Kombination aus ls -l und ls -a.

>> Befehl: cd Verzeichnis (steht für "change directory") Mit diesem Befehl wechselt man in das angegebene Verzeichnis. - Mögliche Erweiterung:

  • cd ..

Verlässt das aktuelle Verzeichnis und geht in das Übergeordnete Verzeichnis zurück.

>> Befehl: mkdir Verzeichnisname (steht für "make directory") Dieser Befehl legt ein Verzeichnis an.

>> Befehl: rm Datei (steht für "remove") Dieser Befehl löscht eine Datei. - Mögliche Erweiterung:

  • rm -r Verzeichnis

Löscht ganze Verzeichnisse und alle enthaltenen Verzeichnisse und Dateien.

>> Befehl: mv (steht für "move") Dieser Befehl dient zum Umbenennen oder zum Verschieben von Dateien. - Umbenennen: mv alterName neuerName - Verschieben: mv Datei Verzeichnis

>> Befehl: cp (steht für "copy") Dieser Befehl kopiert eine Datei

>> Befehl: sudo (steht für "switch user and do") Dieser Befehl gibt einem die Möglichkeit Funktionen zu nutzen, die nur dem Nutzer "root" zur Verfügung stehen. - Mögliche Erweiterung:

  • sudo -s
  • sudo befehlDerAlsRootAusgeführtWerdenSoll

/!\ ACHTUNG: APT-Befehle funktionieren möglicherweise nicht auf jedem Linux-System. ("apt" für Ubuntu-Systeme - z.B. für OpenWrt durch "opkg" ersetzen)

>> Befehl: apt update Dieser Befehl aktualisiert die eingetragenen Paketquellen in Ubuntu-Systemen.

>> Befehl: apt search Suchbegriff Dieser Befehl sucht nach einem Installationspaket.

>> Befehl: apt edit-sources Dieser Befehl lässt Paketquellen im Internet bearbeiten.

>> Befehl: apt show Paketname Dieser Befehl zeigt ausführliche Informationen zu einem Paket.

>> Befehl: apt upgrade Dieser Befehl installiert alle in den Paketquellen zur Verfügung stehenden Updates.

>> Befehl: apt full-upgrade Dieser Befehl installiert eine neue Version der Distribution falls verfügbar.

>> Befehl: apt install Paketname Dieser Befehl installiert ein in den Paketquellen enthaltenes Paket.

>> Befehl: apt remove Paketname Dieser Befehl entfernt ein Paket. Die Konfigurationsdateien bleiben aber erhalten.

>> Befehl: apt purge Paketname Dieser Befehl entfernt ein Paket und die Konfigurationsdateien.

>> Befehl: apt autoremove Dieser Befehl entfernt alle nicht mehr benötigten Pakete. (Dies sind Pakete, welche mit installiert wurden da ein Programm diese benötigt aber nicht explizit installiert wurden.)

>> Befehl: chmod WerHinOderWegWas DateiOderVerzeichnis Dieser Befehl gibt oder entzieht Nutzern Rechte für Dateien und Verzeichnisse. - Wer: u: User (Benutzer, dem die Datei gehört) g: Group (Gruppen, welche bei einer Datei eingetragen sind) o: Other (Alle anderen, die nicht Benutzer sind und nicht zur Gruppe gehören.) - HinOderWeg: +: Hinzufügen eines oder mehrerer Rechte -: Entziehen eines oder mehrerer Rechte =: Rechte so festlegen wie angegeben - Was: r: Read (Lesen - Recht zu sehen, dass die Datei existiert) w: Write (Schreibzugriff) x: eXecute (Ausführen der Datei) - Beispiele:

  • chmod o-rwx Verzeichnisname

Allen anderen wird das Recht entzogen auf das Verzeichnis zuzugreifen.

  • chmod u+x Dateiname

Der Benutzer macht eine Datei ausführbar.

  • chmod g=rw Dateiname

Die Gruppe soll für die Datei Lese- und Schreibrechte erhalten. - Funktioniert auch mit Zahlenwertem:

  • r = 4
  • w = 2
  • x = 1

- Um ein Recht festzulegen werden die Zahlenwerte zusammengezählt:

  • --- = 0
  • --x = 1
  • -w- = 2
  • -wx = 3
  • r-- = 4
  • r-x = 5
  • rw- = 6
  • rwx = 7

Nun kann man den Befehl "chmod" mit einem dreistelligen Zahlencode kombinieren. - Beispiel:

  • chmod 754 eineDatei

eineDatei erhält die Rechte rwx für den Eigentümer, r-x für die Gruppe und r-- für alle anderen. - Dateien im Verzeichnis sollen nur vom Ersteller gelöscht werden können:

  • chmod +t Verzeichnis (steht für "Sticky Bit")

- Datei soll mit den Rechten des Eigentümers der Datei ausgeführt werden:

  • chmod u+s Programmdatei

- Datei soll mit den Rechten der Gruppe zu der die Datei gehört ausgeführt werden:

  • chmod g+s Programmdatei

>> Befehl: chown NeuerEigentümer DateiOderVerzeichnis (steht für "change owner") Dieser Befehl legt einen neuen Eigentümer für die Datei oder das Verzeichnis fest. - Mit "chown" kann man auch Eigentümer und Gruppe gleichzeitig ändern:

  • chown NeuerEigentümer:NeueGruppe DateiOderVerzeichnis

>> Befehl: chgrp NeueGruppe DateiOderVerzeichnis (steht für "change group") Dieser Befehl legt eine neue Gruppe für die Datei oder das Verzeichnis fest.

>> Befehl: adduser (steht für "add user") Dieser Befehl fügt einen neuen Benutzer hinzu.

Diese Liste wird im Laufe der Zeit erweitert...