Apple Pay

Aus unkompliziert.eu
Wechseln zu: Navigation, Suche

Apple Pay

(ab iPhone 6)

Apple Pay ist seit 2014 in den USA verfügbar und seit dem 11. Dezember 2018 ist es auch in Deutschland verfügbar.
Mit Apple Pay hat man die Möglichkeit, über den Apple Wallet eine Kreditkarte hinzuzufügen, um ab der erfolgreichen Einrichtung den Fingerabdrucksensor, Face-ID oder eine PIN zu nutzen, um den NFC-Chip für eine kontaktlose Zahlung zu aktivieren.
Eine Internetverbindung ist dazu nach der Einrichtung nicht dauerhaft notwendig. Maximal 3 Zahlungen funktionieren auch offline.

Folgende Banken werden aktuell unterstützt:

• American Express
• Boon
• bunq
• comdirect
• Deutsche Bank
• Fidor Bank
• Hanseatic Bank
• HypoVereinsbank
• N26
• o2 Banking
• Edenred
• VIMPay

ab 2019:

• Consors Bank
• Consors Finanz
• crosscard
• DKB
• Fleetmoney
• ING
• Revolut
• sodexo
• Viabuy


Tipps:

• Informiert den Verkäufer, dass die Bezahlung wie mit einer normalen Kreditkarte abläuft und dass ihr nicht mit der z.B. Netto App zahlen möchtet.
• Ihr könnt nur da zahlen, wo Mastercard Kontaktlos akzeptiert wird. (Ausnahme: bunq. Hier auch Maestro) • Eure Kreditkarte könnt ihr nicht nur über die Wallet App abrufen, sondern auch, indem ihr im Lockscreen 2x den Home-Button betätigt, bzw. ab dem iPhone X 2x schnell den Power-Button (hier nicht nur im Lockscreen). Bei Der Apple Watch müsst ihr ebenfalls 2x schnell den Button an der Seite drücken.